Montag, 20. Juni 2016

[Rezension] Lady Midnight: Die Dunklen Mächte 1 von Cassandra Clare

Titel: Lady Midnight: Die Dunklen Mächte 1
Autor: Cassandra Clare
Laufzeit: 23h, 8 Minuten
Verlag: der Hörverlag (17. Mai 2016)
Jetzt kaufen: Hörbuch, Gebunden, E-Book

Vom mir empfohlenes Alter: 16 Jahre
Gerne: Jugendbuch, Fantasy
Sprache: Deutsch
Bewertung:  4,5 Sterne


Gekürzte Lesung, Gelesen von Simon Jäger


Kurzbeschreibung

Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und
Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt … 

Meine Empfehlung

Die neue Schattenjäger- Serie von Cassandra Clare ist eine tolle Fortsetzung!

Ich muss schon sagen, als ich von "Lady Midnight" erfuhr, da packten mich gleicher maßen Skepsis und Neugierde. Das Hörbuch hat mich wirklich gut unterhalten können, obwohl ich mir am Anfang nicht ganz sicher war womit diese - nennen wir es mal eine Fortsetzung - von den anderen Schattenjäger Büchern unterscheiden soll. Meine Erwartungen wurden jedoch übertroffen und ich bin wirklich angenehm überrascht.

Bei einer Fortsetzung einer bereits guten Serie, läuft der Autor immer Gefahr, das es als billiger Abklatsch reklamiert wird. So ist Cassandra Clare jedoch nicht, wir treffen einige alte Protagonisten wieder, lernen einige neue und einige andere besser kennen. Es sind bereits 5 Jahre vergangen, seit der Geschichte von Clary und den anderen Protagonisten aus "Chroniken der Unterwelt". Es ist wirklich schön zu wissen, das ihr Leben weiter geht und die neuen Entwicklungen darin hier auch wieder aufgegriffen werden. Besonders gut gefallen hat mir die Bonusgeschichte am Ende dazu.
 
Kleine Anmerkung nebenbei, ich empfehle jedem, die andere Serie zuerst zu lesen und sich erst danach "Lady Midnight" zu widmen, *weiter Spoiler ich hierzu nicht*.

In "Die dunklen Mächte 1" geht es aber vor allem um Emma und ihren Parabatai Julian, das Institut in dem auch seine Familie lebt und ihr gemeinsames Leben als Schattenjäger. Natürlich sind die Schattenjäger nicht die einzigen Übernatürlichen Wesen, die in dieser Serie vorkommen, aber eins haben alle gemein, sie leben vor der Menschheit im Verborgenen.

So wie schon einst Clary, so konnte mich die Hauptprotagonistin Emma direkt von sich überzeugen und ihr Parabatei erst recht. Das Gefühlchaos zwischen den Beiden kam etwas überraschend, da es ihnen schließlich verboten ist, dass machte es aber umso spannender, wie sie damit umgehen würden. Ein Satz frustrierte mich wegen den Beiden, während dem Lesen sehr, "Das Gesetz ist hart, aber es ist das Gesetz". Wie kann man damit Leben und es immer wieder als Erklärung vorschieben?

Emma haben wir schon mal innerhalb der Schattenjäger Serie kennen gelernt, damals war die jedoch jünger und unerfahrener als heute. Mittlerweile ist sie eine tapfere junge Frau, die ein hartes Training durchzieht und den Mörder ihrer Eltern jagt. Ihr Familienersatz, Julian und seine Geschwister, sind immer an ihrer Seite und sie alle versuchen die mysteriöse Mordserie aufzuklären. Dabei haben sie einen ganz besonderen Ansporn, diesen Fall so schnell wie möglich aufzuklären und das alles im Verborgenen, ohne das der Rat davon Wind bekommt. Den Grund verrate ich nicht, ich will nicht weiter spoilern. Nur eins sage ich dazu, es hat viel mit Julians Familie, den Blackthorns, zu tun.

Das ein oder andere hätte aber kürzer erzählt werden können, hin und wieder dreht sich alles im Kreis und die Autorin schweift vom Thema ab. Kurz um, den Plot finde ich toll, doch die Geschichte hätte wirklich etwas kürzer ausfallen können. Das liegt aber einfach am ausschweifenden Schreibstil der Autorin, ansonsten ist der Schreibstil der Autorin gewohnt lebhaft und emotional, wobei die Perspektive der Hauptprotagonistin im Vordergrund steht.

Eins sei zum Ende dieses Bandes gesagt, ich fand es etwas vorhersehbar, wenn man Emma kennt und ihre Beschützerinstinkte betrachtet, dann war es nicht anders zu erwarten. Das macht meinen Lesevergnügen aber keinen Abbruch, daher freue ich mich auf die Fortsetzung.


Fazit - Bewertung: 4,5 Sterne

Mich juckt es schon in den Fingern den zweiten Band in die Finger zu bekommen, leider kommt der erst nächsten März (2017) auf Englisch in die Läden! Wer weiß, wann der auf Deutsch erscheint.
 
Ich hoffe, dass für das nächste Hörbuch wieder Simon Jäger als Hörbuchsprecher vorgesehen ist, den er hat hier einen sehr guten Job abgeliefert und passt zu den rebellischen Protagonisten!  
 

Autorin
 
Cassandra Clare ist eine internationale Bestsellerautorin. Ihre Bücher wurden über 36 Millionen Mal weltweit verkauft und in 35 Sprachen übersetzt. Die beiden Serien "Chroniken der Unterwelt" und "Chroniken der Schattenjäger" gehören zu ihren größten Erfolgen und stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Mit "Chroniken der Dunklen Mächte" setzt sie ihre Erfolgsserie fort. Cassandra Clare lebt in Massachusetts, USA. Weitere Informationen unter www.CassandraClare.com.
  
Gelesen von..

Simon Jäger, geboren 1972, ist u. a. die deutsche Stimme von Matt Damon und Heath Ledger. Außerdem arbeitet der gefragte Synchron- und Hörbuchsprecher als Dialogbuchautor und -regisseur. Für den Hörverlag hat Simon Jäger bereits "Die dunklen Gassen des Himmels" und "Happy Hour in der Hölle" von Tad Williams gelesen.