Donnerstag, 12. Mai 2016

[Rezension] Lipödem - Rechtzeitig erkennen und richtig behandeln von Dr. med. Thomas Weiss


Titel: Lipödem - Rechtzeitig erkennen und richtig behandeln. Wirksame Hilfe ohne OP
Autor: Dr. med. Thomas Weiss
Seiten: 192
Verlag:  Südwest Verlag (28. September 2015)

Jetzt kaufen: Broschiert,  E-Book
Gerne: Medizinischer Ratgeber
Sprache: Deutsch
Bewertung: 3,5 Sterne



Kurzbeschreibung lt. Amazon

Millionen Frauen in Deutschland leiden unter einem Lipödem. Diese Fettansammlungen im Unterhautgewebe, vor allem an den Beinen, stellen für die Betroffenen nicht nur ein ästhetisches Problem dar, sondern sie gehen auch mit starken Schmerzen einher. Die Frauen sind berührungsempfindlich und neigen schon bei kleinen Stößen zu blauen Flecken. Wichtig ist das frühzeitige Erkennen des Lipödems und dass es nicht als Cellulite oder rein kosmetisches Problem abgetan wird. Dr. Thomas Weiss hat als einer der ersten Ärzte wirkungsvolle Methoden entwickelt: Entstauung durch Vakuummassagen, spezielle Massagetechniken sowie Kompressionsbehandlungen. In Kombination damit empfiehlt er eine Ernährungsumstellung und klärt auf, wie der richtige Sport die Beschwerden lindern kann. In diesem Buch stellt er ein 14-Tage-Selbsthilfeprogramm inklusive Rezepten vor.

Meine Empfehlung

Die Broschierte Auflage sieht recht hochwertig verarbeitet aus und enthält viele bunte Bilder, die jedes Thema genau veranschaulichen. Also für alle die gerne mal wieder den Biologieunterricht besuchen wollen mit Therapietipps zu Lipödem, Lymphödem, Cellulite und Wassereinlagerungen und sich nichts unter diesem Krankheitsbild vorstellen können.  Wer sich das Lesen allerdings sparen  oder es nochmal  als Video erklärt haben möchte, kann die jeweiligen QR Codes scannen oder unter dem genannten Link nachschlagen.

In meinen Augen ist dieses Buch eine nett gemeinte Informationsbroschüre für alle die ausführliche Informationen zu diesem Thema suchen. Aber generell zu behauten, dass Menschen die von dieser Krankheit betroffen sind, ohne eine Operation auskommen können, finde ich schon ganz schon fragwürdig und gewagt. Ganz ehrlich, wer stellt sich diese Diagnose selbst? Die meisten Leute können mit diesem Thema gar nichts anfangen und kommen erst gar nicht auf die Idee nach dieser Krankheit zu fragen. Mit viel Glück spricht einen der eigene Hausarzt zu dieser Krankheit an und vielleicht lässt man sich beim Facharzt gründlich darauf testen. Das passiert wie bei so vielen andern Krankheiten erst sehr spät, wenn die Erkrankung schon fortgeschritten ist und man auf Behandlungen und richtige Hilfe angewiesen ist.

Jedem der in Verdacht steht an Lipödem erkrankt zu sein bzw. daran leidet, kann ich nur raten sich sofort darauf testen zu lassen und mit Fachärzten einen Behandlungsplan zu erstellen. Niemand sollte an sich rumdoktern und schon gar nicht mit seinem Lymthsystem experimentieren. Behandlungen wie z.B. eine Lymthdrynage sollten immer von jemandem durchgeführt werden, der dafür ausgebildet ist. Eine gesunde Ernährung ist natürlich auch sehr wichtig, alles was der Krankheit hilft sich zu verschlimmern, sollte auch aus dem Ernährungsplan verschwinden und durch eine Alternative ersetzt werden. Doch wer bestimmt, was Gesund ist und was nicht? Der Autor dieses Buches geht auch darauf ein, aber kann man das so einfach verallgemeinern, so wie hier?

Die Erklärungen, Ernährungsempfehlungen und Rezepte aus diesem Buch sollten nicht für bare Münze genommen und einfach mal ausprobiert werden. Solange man das Krankheitsbild nicht verstanden hat, sollte man das nicht einfach "mal ausprobieren".

Mit den gegebenen Ernährungstipps kann ich mich auch nur bedingt anfreunden. Viele sind ziemlich extravagant und im Alltag schlecht umsetzbar. Eine Auflistung von verträglichen und unverträglichen Nahrungsmitteln währe sinnvoller und schöner gewesen.
Auch das 14 Tage Programm ist schwer realisierbar, mehrere Stunden am Tag müssen dafür eingeplant werden, was sich bei vielen Berufstätigen als schwierig erweisen wird.
Informativ sind die einzelnen Therapieverfahren, lassen mich bei der einen oder anderen Methode allerdings zweifeln. Fakt ist, ein Lipödem ist nicht heilbar, darauf weist der Autor auch hin und das Operationen nur die aller letzte Lösung sein sollten, denn es gibt viele Therapiemöglichkeiten die stattdessen Abhilfe schaffen können. Welche davon von den Kassen unterstützt werden oder wirklich hilfreich sind, sollte jeder für sich selbst herausfinden. Ich habe das nicht weiterverfolgt.


Mein Fazit - Bewertung: 3,5 Sterne

Hoffentlich nimmt das jetzt keiner persönlich oder so, aber ich werde den Gedanken nicht los, dass der liebe Herr Doktor Werbung in eigener Sache macht. Die Videos sind frei verfügbar und ersparen einem fast schon den Kauf des Buches. Nur mal so am Rande.

Davon mal ganz abgesehen finde ich, dass das Buch eine ganz gute Informationsquelle für alle, die mehr über die hier genannten Themen und Therapien wissen möchten, ist. Nur die Ernährungstipps und "Selbsthilfe"- Aufforderung mag ich nicht gut heißen, daher gibt's nur 3,5 Sterne von mir.


Der Autor

Dr. med. Thomas Weiss, geb. 1952, ist Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Umweltmedizin, Psychotherapie und Psychiatrie in Mannheim. Er ist bekannt aus der SWR-Sendung "Praxis Doktor Weiss". Darüber hinaus ist er Autor der erfolgreichen Südwest-Ratgeber zum Thema "Fibromyalgie".