Donnerstag, 24. Dezember 2015

[Rezension] Old School von John Niven

Old SchoolTitel: Old School
Autor: John Niven
Laufzeit: 10h, 17 min.
Verlag:  Schall & Wahn (August 2015)

Jetzt kaufen: Hörbuch, Gebunden,  E-Book


Vom mir empfohlenes Alter: 16 Jahre
Gerne: Satire, Roman
Sprache: Deutsch
Bewertung: 5 Sterne
 

 
Kurzbeschreibung lt. Amazon
 
Eine wilde Satire über Freundschaft, das Altern, die englische Mittelschicht und GruppensexSusan und Julie sind gerade 60 Jahre alt geworden. Sie leben in einem kleinen Dorf in Südengland und sind seit der Schulzeit miteinander befreundet. Susan führt ein bürgerliches Hausfrauendasein, Julie lebt in einer Sozialwohnung und arbeitet als Aushilfe in einem Pflegeheim. Als Susans Ehemann Barry tot aufgefunden wird, offenbart sich, dass er ein surreales Doppelleben als Swinger führte und Susan einen finanziellen Scherbenhaufen hinterlassen hat. Um nicht in Altersarmut abzurutschen, greifen sie zu einer radikalen Lösung: einem Banküberfall.

Gerd Köster liest Nivens kluge, aber auch verrückte Satire mit seiner Charakterstimme gewohnt lässig und mit viel rauem Charme.
 

Meine Empfehlung 

Eine skandalöse Satire ganz nach meinem Geschmack!

Ich habe bisher nur in anderen Rezensionen von John Niven gehört und wollte seine berüchtigte "scharfe Zunge" mal austesten. Ich muss sagen; Ich bin begeistert. Wer hätte gedacht, dass ich mich so über eine schräge Bande alter Menschen und ihren Banküberfall - mit Flucht des Jahrhunderts - so amüsieren würde? =)

"Old School" ist ohne Zweifel ein Hammer-Geiler-Roman mit viel Situationskomik, Spannung und außergewöhnlichen Charakteren. Sowohl Haupt- als auch Nebenfiguren sind lebhaft und haben Tiefgang. Alle sind gut getroffen, von der sonst so braven Susan Frobisher, bis hin zu der "unfähigen"  Polizei.

Susan war mir direkt sympathisch und hat nachvollziehbar gehandelt, obwohl ich ihr den Banküberfall nicht zugetraut habe. Okay, bis auf Ethel habe ich es keiner der Damen zugetraut, das alles durchzuziehen. Sie ist mir die Liebste, eine alte Dame im Rollstuhl, die nichts anbrennen lässt, die kein Blatt vor den Mund nimmt und zu ihrer derben Art steht.

Als Susan die Umstände vom Tod ihres Ehemannes Barry und alle Details zu seinem geheimen Treiben erfährt. Ist sie milde gesagt geschockt, über ein derart schmutziges, lasterhaftes und kostspieliges Doppelleben. Barry hat ihr nur einen Berg voller Peinlichkeiten und Schulden hinterlassen, wo letztere auf beider Namen laufen (das kommt davon, wenn man seinem Ehepartner so lange voll und ganz Vertraut). Der Finale Schock kommt kurz darauf, als ihre Bank das Haus pfänden möchte, ohne ihr auf irgendeine Weise aushelfen zu wollen. Daraufhin schmiedet Susan zusammen mit ihrer besten Freundin Julie Wickham einen Plan: Die Hausbank und der unfreundliche Mitarbeiter sind fällig! Doch zu zweit ist dieses Unterfangen nicht zu bewerkstelligen. Kurzerhand holen sie sich Unterstützung...

Nach dem Banküberfall entwickelt sich die Handlung zu einer spannenden Verfolgungsjagd. Man fiebert mit den betagten Damen mit und man kann es kaum abwarten, wie die skurrile Geschichte weiter geht. Sie machen glatt jedem professionellen Gangster Konkurrenz und legen sogar einen aufs Kreuz. =)


Gerd Köster (Vorleser) lässt die Charaktere so lebendig wirken, und schafft mit seiner grandiosen Stimme ein tolles Kopf Kino. Ich hatte das Gefühl, während meiner langen Autofahrten in einer spannenden Komödie zu sitzen und konnte mich vor lauter Lachen gar nicht mehr einkriegen.   

Das Cover zum Hörbuch fand ich etwas nichtssagend, wenn man nur nach Titel und Cover ausgesucht hätte, würde man wirklich von einem Western Roman ausgehen, o. ä. Aber zum Glück lese ich immer den Klappentext und genau der hat mich  so neugierig gemacht auf die alten Halunken.


Fazit -Bewertung: 5 Sterne
 
Ein Muss für Alle, die bizarr komische Handlungen mögen oder einfach nur herzhaft lachen wollen.  "Old School" gehört für dieses Genre eindeutig zu meinem persönlichen Highlight! Daher gibt's 5 Sterne und einen weiteren Fan für John Niven.

 
Autor
 
John Niven arbeitete mehrere Jahre als A&R-Manager einer Plattenfirma, bevor er sich dem Schreiben widmete. Nach seinem ersten Buch, der halbfiktionalen Novelle Music from Big Pink, gelang ihm mit Kill Your Friends ein Welterfolg. Mit den Romanen Coma, Gott bewahre, Das Gebot der Rache und Straight White Male konnte er diesen Erfolg wiederholen. Neben Romanen schreibt John Niven Drehbücher. Er lebt in der Gegend von London.
 
Gelesen von...
 
Gerd Köster ist ein Allroundtalent, v. a. aber bekannt als Sänger (mit Köster/Hocker und NOX) und Theaterschauspieler. Als Hörbuchsprecher leiht er u. a. Nick Hornbys Kultroman High Fidelity und den Romanen von John Niven seine unverwechselbare Stimme.