Sonntag, 14. September 2014

[Rezension] Vamp City Band 1 - Hinter den Zeiten von Pamela Palmer

 
http://www.egmont-lyx.de/buch/vamp-city-hinter-den-zeiten/
Titel: Vamp City Band 1 - Hinter den Zeiten
Originaltitel: Vamp City - A Blood Seduction
Autor: Pamela Palmer
Verlag: Egmont - LYX [07.08.2014]
Seiten: 400
Jetzt kaufen: ebook, Buch (kartoniert mit Klappe )
Genre: Actionreich, (Urban) Fantasy, Romance
Sprache: Deutsch
Leseprobe bei LYX oder Amazon

Tipp: Band 2 Vamp City - Das dunkle Portal erscheint Jan. 2015


Kurzbeschreibung lt. LYX

Auf der Suche nach ihrem Bruder gerät Quinn Lennox in eine dunkle Unterwelt, die nur sie sehen kann. Dort begegnet ihr der Vampir Arturo Mazza, der sie mit seinem gefährlichen Charme völlig in seinen Bann schlägt. Quinn glaubt, ihm nicht trauen zu können, doch wenn sie ihren Bruder retten will, ist sie auf seine Hilfe angewiesen.


Grundidee und Meine Empfehlung

 „Vamp City – Hinter den Zeiten“ ist der 1. Band der neuen Reihe von Pamela Palmer, die im LYX Verlag erscheint.

Als in Washington D.C. immer mehr Menschen spurlos verschwinden, ahnt Quinn Lennox noch nicht, dass sich ihr Leben und das ihres Bruders Zack sehr bald verändern wird. Auf der Suche nach Lily – der besten Freundin von Zack - landen die Geschwister in einer Parallelwelt, wo Washington D.C, des 18 Jahrhunderts, den Vampiren als Unterschlupf vor der Sonne dient und vor dem Verfall steht. Unter Schock begreift Quinn nur langsam was geschehen ist und wird von ihrem Bruder getrennt. In Vamp City sind Menschen nichts weiter als Sklaven, nur weinige überleben ihr neues Zuhause. Der Vampir Arturo Mazza, spielt eine große Rolle in Quinns neuem Leben. Doch ist er Freund oder Feind? .....

Ein wirklich interessanter Plot. Besonders gut gefiel mir die Idee, mit der Parallelwelt an sich und die Art wie man sie betreten und verlassen kann. Mal was anderes, einfach und doch gut ausgedacht. Ich wünschte, ich könnte mehr Vampirgeschichten von diesem Kaliber finden, mit viel Biss, Blut und Erotik. Dafür sind Vampire schließlich da.


Quinn ist als Hauptprotagonistin sehr tapfer und sympathisch, sie fürchtet um das Leben ihres Bruders, lässt sich jedoch nicht von den Misshandlungen und der Gewalt geprägten Atmosphäre in der Vampirstadt ablenken. Obwohl ich gewisse Handlungen der Protagonistin nicht immer nachvollziehen konnte und die Geschichte in der Mitte etwas schwammig ist, weil die Autorin eine Zeitlang an dem Dilemma der Geschwister hängen geblieben ist. Diese Kleinigkeiten trüben das Lesevergnügen für mich nicht im geringsten.

Im Allgemeinen sind die Protagonisten lebendig und gut beschrieben. Das Buch liest sich flüssig, mit viel Aktion und Brutalität wird jeder Fan von blutigen Vampirgeschichten hier auf seine Kosten kommen. Ich hätte es am liebsten an einem Stück verschlungen.


Für alle die hier die typische Liebesgeschichte – junges Mädchen verliebt sich in wunderschönen Vampir und beide leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage - suchen, empfehle ich erst die Rezensionen zu lesen. Diese Serie ist eher vergleichbar mit denen von Laurell K. Hamilton und nichts für sanfte Gemüter. 

Fazit - Bewertung: 4,5 Sterne


Respekt an den Autor; Pamela Palmer ist ihrer Geschichte treu geblieben und hat nicht einfach mitten drin den boshaften Kreaturen abgeschworen und diese in liebenswerte Geschöpfe verwandelt, die Frieden wollen. Ihre Kreaturen der Nacht sind wild und blutrünstig wie es sich gehört und mir gefällt. Ich werde diese Serie auf jeden Fall im Auge behalten!